Was es für Möglichkeiten bei Haarausfall gibt?

Haarausfall ist vor allem ein Problem von Männern: Rund 80% haben in ihrem Leben früher oder später mit Haarausfall zu kämpfen. Zwar gibt es diverse Haarwuchsmittel, die den Haarausfall bekämpfen, jedoch wirken diese nicht bei jedem oder nur in ganz bestimmten Fällen, zum Beispiel im Fall von krankheitsbedingtem Haarausfall. Ein Mittel gegen Haarausfall, dass neu auf dem Markt ist und für viele positive Stimmen sorgt ist gerade Hair Vox gegen Haarausfall in Form von Kapseln. Es besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen mit vielen Vitaminen und Hilf bei vielen Arten von Haarausfall.

Möglichkeiten bei Haarausfall

Was tun aber diejenigen, bei denen nichts gegen den Haarausfallhilft?

Was tut also der moderne Mann von heute der das richtige Kleingeld hat? Man muss nur in die Promiwelt schauen, viele Stars haben auf einmal wieder volles Haar. Die Rede ist von der Haartransplantation. Reden möchte so gut wie niemand darüber, es scheint allerdings zu funktionieren, sonst würde der Erfolg in der Öffentlichkeit nicht auffallen.

Doch wie genau funktioniert so etwas eigentlich? Wie werden Haare transplantiert? Und welche Methoden der Haartransplantation gibt es?

Eine Haartransplantation nimmt Stunden in Anspruch. Sofern genügend Haare vorhanden sind, werden diese am Hinterkopf mitsamt Haut entfernt, sodass sowohl Follikel, Haarwurzel und das Haar selbst vollständig entnommen werden. Nun werden die Hautstreifen weiter unterteilt, sodass kleine Streifen übrig bleiben, die maximal fünf Haare enthalten. Nun werden an den entsprechenden kahlen Stellen auf der Oberseite des Kopfes kleine Löcher gestanzt, in die die Haare eingesetzt werden können.

Die Methode dauert lange, ist teuer und muss nicht unbedingt zum Erfolg führen. Ein bisschen Glück ist ebenso von Nöten. Im besten Fall wachsen die Haare wie erwünscht an der entsprechenden Stelle nach, im schlimmsten Fall entzündet sich das Ganze oder die Follikel werden vom Körper abgestoßen.

Aufgrund des Preises und der Eitelkeit von Prominenten ist diese Praktik unter Otto-Normal-Bürgern noch nicht weit verbreitet. Wer das nötige Kleingeld zusammenbekommt und eitel genug ist, der sollte sich den Schritt der Haartransplantation allerdings überlegen. Es kann zwar schief gehen, dafür wird ein großes Stück Lebensqualität wiedergewonnen.

Haarverpflanzung bei genetischem Haarausfall

Genetisch bedingter Haarausfall führt zum Verlust nahezu aller Haare. Doch der Haarkranz ist nicht betroffen und dies macht man sich zu Nutze. Hierbei entnimmt man die Haare dort und setzt sie an die kahlen Stellen ein. Da die Erbinformationen erhalten bleiben, wird dieses Haar dort weiter wachsen und es lässt sich ein Ergebnis erzielen, welches man kaum vom normalen Haupthaar unterscheiden kann.

Dabei gibt es zwei Haartransplantationsarten, die sich als Standard etabliert haben. Entweder, es wird ein kleiner Hautlappen vom Hinterkopf entfernt oder aber man entnimmt einzelne Haare mithilfe einer Hohlnadel.

Und wie läuft die Transplantation ab?

Zunächst steht eine genaue Besprechung zwischen Arzt und Patient an. Hier muss genau geklärt werden, welche Wünsche und Erwartungshaltung bestehen. Auf dieser Basis wird die Strategie festgelegt und ein Termin vereinbart.

Vor der Haartransplantation zeichnet der Arzt die Haarlinie ein und macht Aufnahmen vom aktuellen Zustand. Dann wird eventuell ein leichtes Sedativ verabreicht und es geht in den Operationssaal. Dort folgen die üblichen Vorbereitungen wie Desinfektion und einer unter Umständen nötigen Rasur der Empfangsfläche. Nun kommt die Betäubungsspritze, welche fast schmerzfrei ist und dafür sorgt, daß der Patient während der ganzen Prozedur keinerlei Schmerz verspürt.

Nun wird bei der ersten Methode ein Hautlappen entnommen und den technischen Assistenten übergeben. Während dort die diversen Follikel für die Implantation vorbereitet werden, vernäht der Arzt die Wunde.

Bei der anderen Haartransplantationstechnik entnimmt der Arzt mit einer Hohlnadel alle Follikel des Spenderbereiches und übergibt sie den Assistenten, welche die so gewonnenen Grafts vorbereiten. Unterdessen macht der Arzt mehrere hundert bis tausende Empfangslöcher. Das muss sorgsam durchgeführt werden, denn Winkel und Tiefe sind entscheidend für die Richtung, in welche die Haare wachsen werden und somit für ein natürliches ästhetisches Endergebnis.

Der Patient kann sich die Zeit mit Fernsehen vertreiben, während die technischen Assistenten die Einheiten einsetzen. Danach kann man bereits die Haarstoppeln erkennen. Am Folgetag wird der Kopf gewaschen und der Arzt betrachtet das Ergebnis. Zudem wird dem Patienten genau erklärt, wie er seine Kopf und neuen Haare zu waschen hat und welche Medikamente einzunehmen sind. Das war es dann auch schon und man kann sich auf die Heimfahrt begeben. Nun beginnt eine lange Wartezeit voller gemischter Gefühle, denn die ersten neuen Haare werden erst nach ca. 4-6 Monaten sichtbar und man bekommt schon mal ein erstes Bild von seiner neuen Haarpracht. Das Endergebnis ist zu 100% erst nach 12-14 Monaten nach der Haarverpflanzung vorhanden und daher erst auch dann zu bewerten.

Kurzhaarfrisuren für den Sommer 2016

kurzhaarFalls Sie sich für die besten Kurzhaarfrisuren 2016 interessieren, sollten Sie sich die folgenden Trends ansehen. 2016 wird definitiv das Jahr der Kurzhaarschnitte. Sie sind das besondere Etwas für Frauen, die modern, gepflegt und ausgefallen aussehen möchten. Sie sind auch perfekt, wenn Sie Ihr mittellanges Haar loswerden und etwas Neues ausprobieren möchten. Aber was sind die angesagtesten Frisuren der kommenden Saison?

Kurze Haare an den Seiten

Gut auszusehen ist nicht immer leicht, aber mit dieser Frisur werden Sie garantiert zum Hingucker.- Kurz geschoren oder geschnitten. Dies ist ein weiterer heißer Trend, mit dem Sie gut aussehen, besonders wenn Sie Ihre Seiten kürzen lassen oder sogar mit einer Maschine sich die Haare selber an den Seiten schneiden möchten. Hier finden Sie einen Vergleich der besten Haarschneidemaschinen: www.checkprofi.net/koerperpflege/haarschneider-test

Gerader Kurzschnitt mit Pony

Haben Sie ein rundes Gesicht? Dann probieren Sie diesen Schnitt aus. Er ist leicht zu pflegen und betont Ihre natürliche Schönheit.- Kurzer, moderner Bob. Der Bob wird die nächste Saison dominieren, besonders bei Frauen, die auch im Büro modern und trendy aussehen möchten. Mit ihm werden Sie definitiv Aufmerksamkeit auf sich lenken.

Kurze Seiten, lockige Vorderseite

Wenn Sie farbige Augen haben und Ihre Haare braun bis rotbraun sind, ist dies der perfekte Schnitt für Sie. Er wird Ihre besten Qualitäten hervorheben und Sie dabei extrem hübsch aussehen lassen.- Kurzer Irokese. Sie möchten anders und angesagt aussehen? Kein Problem, denn mit einem Iro setzen Sie garantiert ein Statement.

Kurzer Faux Hawk

2016 heiß und sexy auszusehen, wird mit diesem Schnitt zum Kinderspiel. Der kurze Faux Hawk wird bei Frauen jeden Tag beliebter.

Pixie Cut

Dies ist zweifelsohne der beliebteste Schnitt bei Frauen, die zum ersten Mal einen Kurzhaarschnitt ausprobieren. Mit ihm erzielen Sie einen durchsetzungsfähigen und modischen Look.

Kurzhaarfrisuren 2016 werden ein definitives Muss. Mit dem Glamour, der Fashion und der Schönheit, die sie bieten, gibt es keinen Grund, noch an Ihrem alten Look festzuhalten.

Abgesehen von ihrer einfachen Pflege und Flexibilität bieten solche Schnitte auch einen großartigen Look. Egal, ob Ihre Locken schwer zu Pflegen oder locker sind, für Sie gibt es auch hier den richtigen Schnitt.

Dieser Schnitt ist bei uns ganz oben auf der Liste, da er bei Frauen unglaublich beliebt ist. Der Pixie Cut funktioniert bei glatten, aber auch bei lockigen Haaren und besonders gut bei kantigen, herzförmigen und ovalen Gesichtsformen. Ein Pixie mit Locken lässt Sie attraktiver und femininer aussehen, besonders wenn er ausgefallene Schnitte und Stufen hat.

Natürliche Locken

Wenn Sie kurze Locken tragen möchten, sollten Sie dies am besten nur tun, wenn Ihre Haare von Natur aus lockig sind. Alles andere sieht künstlich aus und ist schwer pflegbar.

Lockiger, angewinkelter Bob

Dies ist einer der lockigen Schnitte, der die meiste Aufmerksamkeit auf sich zieht. Mit einem kurzen, angewinkelten Bob sehen Sie schick und durchsetzungsfähig aus.- Kurze Locken mit Pony. Fabelhaft auszusehen ist mit einer kurzen Mähne und einem guten Pony lang nicht mehr schwer. Mit Stufen und Strähnen können Sie Ihr Gesicht einrahmen und so besondere Merkmale hervorheben. Das Beste ist, dass Sie diesen Schnitt schon nach kurzer Zeit in einen Bob um schneiden lassen können.

Bob mit Locken

Der Bob ist einer der trendigsten Haarschnitte in dieser Saison. Wenn Sie von der Masse hervorstechen möchten, sollten Sie Ihren Bob mit Locken hervorheben. Wenn Sie Strähnen hinzufügen, sehen Sie modern und sexy aus.- Kurze, schwarze Locken. Der Unterschied? Der schwarze Farbton. Sie haben bestimmt schon gemerkt, dass Schwarz bei den Promis gerade total im Trend liegt. Mit den richtigen Schnitten und Stufen können Sie sich diesem Trend anschließen und gleichzeitig von der Masse hervorstehen.

Den Körper säubren mit einer Entgiftungskur

Fühlen Sie sich auch oft müde, schlapp und irgendwie ausgelaugt? Chemische Substanzen aus der Umwelt, eine ungesunde fett- und eiweißreiche Ernährung und anhaltender Stress belasten den Körper, sodass er sich schnell überfordert fühlt. Mit einer „Detox-Kur“ (Entgiftungskur) können Sie Ihren Körper von seinen Altlasten befreien und wieder fit machen.

Wie Sie Ihren Körper mit Nahrungsmitteln entgiften

Wasser kurbelt die Reinigung im Körper an. Trinken Sie also vor allem morgens bis mittags (Ausleitungsphase des Körpers) ausreichend z.B. mit Heilerde angereichertes Wasser und Kräutertees. Mittags beginnt die Phase, in der Ihr Körper Nährstoffe optimal aufnehmen kann. Essen Sie Vollkornprodukte wie Vollkornbrot und Vollkornreis oder gekochte Getreidealternativen wie Buchweizen, Amaranth und Quinoa, die viele Mineralstoffe und Spurenelemente und gleichzeitig viele Ballaststoffe zur Reinigung des Darms enthalten. Hier noch weitere Nahrungsmittel, die bei der „Detox-Kur“ helfen:

  • Salat: scharfe Gewächse wie Kresse und Rucola wirken durch die Senföle reinigend; bittere Gewächse wie Radicchio, Chicorée und Zuckergut unterstützen die Leber bei der Entgiftung
  • Nüsse: Walnüsse, Pekannüsse, Mandeln – allerdings nicht zu viel
  • Wilde Beeren: Hagebutten, Aroniabeeren, Mehlbeeren enthalten besonders viele Nährstoffe
  • Algen: frisch, getrocknet oder zu Pulver zermahlen
  • Gemüse: roh, gedünstet oder gedämpft bevorzugen
  • Wasserhaltige Früchte: z.B. Papaya

Ihrem Körper zuliebe: darauf sollten Sie besser verzichten

Dass nicht alle Nahrungsmittel gesund sind, ist wohl jedem bekannt. Folgende Nahrungsmittel sollten Sie also bei einer Entgiftungskur meiden:

  • Konventionelles Obst und Gemüse, lieber Bio-Produkte
  • fettes Fleisch wie Schweinefleisch – alternativ lieber Geflügel, Wild oder fettarmen Fisch (z.B. Kabeljau, Seelachs)
  • Alkohol, Kaffee, gesüßte Säfte und Limonaden
  • Süßigkeiten und Gebäck
  • minderwertige Pflanzenöle
  • Auszugsprodukte wie Weißmehl und weiße Reisnudeln
  • Fertigprodukte
  • große Mengen an nicht-saisonalen und tropischen Produkten – stattdessen lieber saisonale und regionale Produkte

Entgiftung mit gesunden Nahrungsmitteln ankurbeln

Eine „Detox-Kur“ lohnt sich, um den Kreislauf in Schwung zu bringen, den Körper von Altlasten zu reinigen und die Zellen wieder mit neuen Nährstoffen aufzubauen. Bei einer solchen Kur sollten Sie insbesondere Wert auf gesunde Nahrungsmittel legen, die gleichzeitig eine hohe Dichte an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Ballaststoffen aufweisen.

Haartypen und Ihre Pflege

Jeder Mensch ist anders … und genau so anders sind die Haare eines Menschen.

Das Haar an sich kann unterschiedliche Farben haben, dünn oder dick sein, trocken oder schnell fettend, glatt oder gewellt. Diese Eigenschaften werden von den Erbanlagen vorgegeben. Die Umwelt und falsche Pflege haben auch bestimmten Einfluss und können das Haar strapazieren und splissanfällig machen oder Haarausfall und Schuppen verursachen. Da wir aber alles gerne in Gruppen aufteilen, unterscheiden wir heut zu Tage folgende Haartypen:

Normales Haar ist gesund, glänzt und ist elastisch. In der Regel lässt sich das Haar leicht kämmen und ist geschmeidig. Zum “Normalen Haar” gehört nicht gefärbtes, getöntes oder dauergewelltes Haare.

Strapaziertes Haar bekommt man, wenn schädigende Einflüsse, wie Färben oder Dauerwelle, heißes Fönen, oder Umwelteinflüsse, z.B. viel Sonne, auf das Haar einwirken. Das Haar wird dadurch glanzlos, strohig, stumpf und spröde.

Trockenes Haar hat zu wenig von dem schützenden Fettfilm, der das Haar umgibt. Dadurch ist die äußere Schuppenschicht aufgeraut, das Haar verliert die Feuchtigkeit, lässt sich schlecht kämmen und wirkt spröde und glanzlos.

Feines oder dünnes Haar ist von Natur aus weich und empfindlich und hat optisch zu wenig Volumen. Der Durchmesser von dünnem Haar ist nur halb so groß wie von einem dicken. Dadurch hat das Haar auch sehr wenig Halt und fällt nach dem Legen schnell zusammen. Besonders Menschen mit hellen Haaren haben oft feines Haar.

Fettendes Haar entsteht, wenn die Talgdrüsen der Kopfhaut zu viel Fett produzieren. Der Talg legt sich um das Haar und lässt es fettig aussehen. Ursachen für die Talgüberproduktion können unterschiedlich sein. Durch moderne Pflegeprodukte lässt sich das Problem beheben. Achten Sie beim Kauf auf die Angaben der Verpackung.

Natürlich ist jede Kombination, wie feines fettendes oder trockenes strapaziertes Haar denkbar. Wichtig ist es, bei der Auswahl von Pflegeprodukten zu prüfen, ob es für den gegebenen Haartyp geeignet ist.

Haarentfernung – Depilation oder Epilation

haarentfernungMomentan ist das Thema Haarentfernung aktueller denn je – egal ob bei Frau oder Mann. Noch vor 20-30 Jahren liefen Frauen mit Büschen unter den Armen und an anderen Körperstellen rum, die Männer sowieso. Doch Schönheitsideale verändern sich, sodass die Frau seit vielen Jahren bereits komplett enthaart rumrennt, mittlerweile aber auch ein großer Teil der  Männer.

Wie entfernt man am besten die lästigen Haare?

Man unterscheidet zwischen 2 Methoden: Depilation, d.h. nur der sichtbare Teil der Haare wird entfernt, und Epilation, bei der auch die nicht sichtbaren Teile entfernt werden. Epilation ist also gründlicher und hält länger an, doch bei beiden Methoden werden die Haarwurzeln nicht entfernt, d.h. es handelt sich sowohl bei Depilation als auch Epilation nur um temporäre Methoden zur Haarentfernung.

Depilation

Enthaarungscremes: Diese Cremes basieren auf dem Prinzip, dass durch chemische Substanzen der Stoff, aus dem Haare aufgebaut sind (Keratin), aufgelöst wird. So können die Haare nach einer gewissen Einwirkungszeit durch Rubbeln entfernt werden.

Rasur: Die klassische Methode, zu der es nicht viel zu sagen gibt. Mit einer spitzen Klinge oder einem Elektrorasierer für Frauen werden die Haare entfernt.

Epilation

Ultraschall: Hier werden die Haarfollikel modifiziert, indem Stoffe eingebaut werden, die die Haare ablösen sollen. Danach können diese per Pinzette oder anderen Methoden einfach entfernt werden. Außerdem werden nach der Entfernung ebenfalls via Ultraschall Stoffe eingeschleust, die das Haarwachstum verhindern sollen.

Wax: Hier gibt es verschiedene Methoden, wie z.B. Kaltwachsstreifen oder klebrige, warme Massen. Diese haben allesamt die Aufgabe die Haare zu umschließen und an sich zu binden. In Folge dessen können die Haare dann in einem Ruck abgezogen werden – sehr schmerzhaft, aber effektiv.

Zupfen: Haare werden mit einer Pinzette einzeln rausgezupft, wie z.B. bei den Augenbrauen. Bei größeren Flächen ist diese Methode allerdings sehr ineffektiv.

Elektroepilation: Dies ist die einzige zugelassene und wirklich dauerhafte Haarentfernungsmethode. Hier werden die Papillen, also die Haarbildungszonen, mit einer extrem feinen Sonde elektrisch zerstört, weshalb keine neuen Haare mehr gebildet werden. Die Methode ist sehr zeitintensiv und teuer. Außerdem sollte man sich im Klaren darüber sein, dass die Haare nicht mehr wiederkommen, außer man verpflanzt eigene Haare von anderen Stellen zurück an die ursprüngliche Stelle. Dies ist jedoch noch teurer.

Elektroepilation – Entfernung der Haare mit Strom

Die Elektroepilation oder auch Nadelepilation ist eine besondere Methode, die Strom verwendet, um, ähnlich wie bei der Anwendung von Licht, ein Haar zu veröden und abzutöten. Das Prinzip ist dabei denkbar einfach: Eine kleine Sonde aus chirurgischem Stahl wird mittels eines speziellen Gerätes an dem Haar vorbei in die in der Haut liegende Haarwurzel eingeführt und zerstört diese durch die Freisetzung von Strom. Das Besondere an der Elektroepilation ist, dass dieser Eingriff von Hand durchgeführt wird und jedes Haar einzeln behandelt wird, was zuerst überraschen mag. Dennoch ist speziell geschultes Personal in der Lage solche feinen Arbeiten in akzeptabler Zeit durchzuführen.

Arten der Elektroepilation

Die Gleichstromelektroepilation, die Wechselstromelektroepilation und die Blend – Methode. Die Gleichstromelektroepilation, oder auch Elektrolysemethode, nutzt einfachen Gleichstrom, daher Strom, der nicht seine Polarität ändert, um den Haarfolikel zu zerstören. Dabei entsteht durch den Strom aus dem Gewebe selbst mittels einer Elektrolyse, Natronlauge. Als Elektrolyse bezeichnen Chemiker einen speziellen Prozess, bei dem durch Strom eine chemische Reaktion erzeugt wird – in diesem Fall das Entstehen von Natronlauge. Diese Lauge, die im Vergleich zu anderen Laugen, recht aggressiv ist, zerstört das Gewebe der Haarwurzel und sorgt so dafür, dass das Haar nicht mehr nachwachsen kann.

Die Wechselstromelektroepilation, die auch Thermolysemethode genannt wird, unterscheidet sich dahingehend von der Gleichstromepilation, als dass Strom verwendet wird, der sehr schnell seine Polarität verändert. Dies führt zu einer kurzen, intensiven Wärmeentwicklung im Haarfolikel und dadurch zur Zerstörung der Haarwurzel.

Die Blend – Methode schließlich kombiniert beide Methoden miteinander, nutzt also Gleichstrom und Wechselstrom, um den Haarfolikel sowohl durch Wärme, als auch durch den Kontakt mit Natronlauge zu schädigen.

Allen diesen Methoden ist gemein, dass sie als sehr effektiv gelten und im Gegensatz zur Laser- oder IPL – Behandlung auch problemlos bei einzelnen Haaren angewendet werden können. Dabei überwinden sie die Nachteile der Epilation mit Licht, denn eine Elektroepilation lässt sich vollkommen unabhängig von Haar- und Hautfarbe, oder Haartyp erfolgreich anwenden – ganz einfach deswegen, da die Elektroepilation natürlich nicht auf das absorbierende Haarpigment angewiesen ist, um wirken zu können. Nachteilig sind mithin zwei Punkte an allen drei Methoden der Elektroepilation. Auch wenn ausgebildetes Fachpersonal schneller arbeiten kann, als man es gemeinhin erwarten würde, bei einer Methode, die jedes Haar einzeln entfernt, dauert eine Elektroepilation recht lange. Wo ein Laser großflächig eingesetzt werden kann, ist dies hier nicht möglich. Zudem ist die Elektroepilation deutlich schmerzhafter, weswegen sich die Praxis durchgesetzt hat, bei Bedarf dem Patienten ein lokales Betäubungsmittel zu verabreichen. Welche der drei Methoden tatsächlich bei einem Patienten angewendet wird, wird in jedem speziellen Fall, abhängig von Behaarungssituation und den zu entfernenden Haaren entschieden.

Krafttraining und Muskelaufbau

krafttrainingWer beim Krafttraining vor allem ein Bild von Bodybildern und gestählten Körpern im Kopf hat liegt falsch. Krafttraining gibt heute jedem Menschen die Möglichkeit seine Muskeln zu stärken. Dies kann in individuell gestalteten Programmen genau auf den Körper abgestimmt werden. So kann jeder seinen Problemzonen entgegenarbeiten. Sind es nun Rückenschmerzen oder Fettabbbau, Krafttraining kann überall ansetzen.

Was ist beim Krafttraining zu beachten

Wichtig für jede Art von Krafttraining ist es ein paar Grundregeln zu beachten. Nach einer eingewöhnungsphase am neugewählten Sportgerät sollte eine langsame aber stetige Belastungserhöhung erfolgen. Um Muskeln weiter aufzubauen kann z.B. die Anzahl der Wiederholungen stetig erhöht werden. Entweder man steigert sich von 4 auf 6 Wiederholungen o.ä. oder man steigert die Anzahl der Sätze. Auf Pausen zwischen den Sätzen sollte nicht verzichtet werden.

Beim Training mit Gewichten und Geräten kann auch das entgegenwirkende Gewicht erhöht werden. Auch dies fordert die Muskeln und führt zum Muskelaufbau. Man sollte bei beiden Methoden aber weder zu schnell erhöhen noch zu stark. Eine Beratung im Fitnessstudio ist immer eine gute Hilfe.

Ebenfalls wichtig ist die individuelle Anpassung an den Trainierenden. Nicht jeder Sportler hat die gleiche Grundausstattung. So kann es auch sein das eine Übung die dem einen leichtfällt dem nächsten unheimliche Probleme bereitet.

Das Training Varieren

Auf Dauer müssen die Übungen variiert werden um weiterhin Erfolg zu garantieren. Wenn der Körper immer die gleichen Bewegungen ausführt langweilt er sich und es können sich Fehler in Haltung und Ausführung einschleichen. Eine Überprüfung durch einen Zuschauer (Trainer) sollte ebenfalls immer wieder stattfinden.

Durch die Variation der Geschwindigkeit verändert sich das Training ebenfalls enorm. Der Körper muss sich wieder neu anpassen und kann nicht auf alltbekannte Rythmen zurückgreifen.

Um die gewünschte Fitness zu erreichen sollte ein Sportler 2-3 mal die Woche trainieren. Ausdauersport und Krafttraining können sich dabei in gesundem Maß ergänzen oder abwechseln.

Nitric Max Muscle und Anabolic RX24 die Powerbooster

Nitric Max Muscle und Anabolic RX24Sei einer der Ersten, der die Fett verbrennende und Muskel aufbauende Power von Nitric Max Muscle erfährt! Das extreme, biochemische Fett verbrennende und Muskel aufbauende Mittel ist endlich da. Jetzt ist es Zeit für Nitric Max Muscle, damit du mit dieser wissenschaftlich fortgeschrittenen Formel einen stählernen Körperbau über deinen Vorstellungen hinaus erhältst.

Nitric Max Muscle Vorteile

Es ist ein Fettverbrennendes-Mittel mit extremer Muskeldefiniton und Muskelaufbau.Ein wichtiger Bestandteil von Nitric Max Muscle ist die zellulare Fettoxidation. Falls du es nicht bereits weißt, die Fettoxidation bezieht sich auf den biochemischen Prozess, durch den gespeichertes Fett aufgegliedert und umgewandelt wird, damit es als Energiequelle verwendet werden kann. Deinen Körper dazu zu zwingen, gespeichertes Fett freizugeben, ist ein kritisches Stadium jedes Fettverlust-und Muskelaufbau Planes. Nur wenn du dieses Fett verbrennen kannst, deckst du alle Muskeldetails auf, die einen wirklich eindrucksvollen Körper bilden.

Nitric Max Muscle versorgt den Muskel mit allen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen und sich so schnell es Möglich ist vom Training zu regenerieren und schnell kraftvolle Muskelmasse aufzubauen.

Wer seine Resultate noch stärker ausfallen lassen möchte sollte als Ergänzung noch Anabolic RX24 als Kraft-Booster einnehmen. Die Kombination von Nitric Max Muscle und Anabolic RX24 fördert die schnelle Regeneration der Muskeln. Du wirst in nur kurzer Zeit einen unglaublichen Zuwachs an Muskelgewebe feststellen und sehen wie sich den Körper verändert.

Einnahmeempfehlung

Nimm zweimal täglich eine Portion (3 Kapseln) mit 200 ml Wasser etwa 30 bis 60 Minuten vor Mahlzeiten ein.

  • Tag 1 bis Tag 3: 1 Kapsel, 2 x täglich
  • Tag 4 bis Tag 7: 2 Kapseln, 2 x täglich
  • Tag 8 & danach: 3 Kapseln, 2 x täglich

 

Fazit

Es ist schwer, sich selbst einen Bodybuilder zu nennen, wenn du nur bedingt Muskelmasse aufbaust. Um Bodybuilding besser zu verstehend, verbrachten die Forscher viel Zeit, um die Bestandteil zu identifizieren, welche Bodybuildern effektiv helfen, Fett zu verlieren und effektiv Muskeln aufzubauen. Und dafür wurde Nitric Max Muscle und Anabolic RX24 entwickelt um es wirklich jedem zu ermöglichen einen definierten und muskulösen Körper zu bekommen.

9 Anti-Aging Tipps um die Haut jung zu halten

  1. faltenmaskeSchützen Sie sich vor der Sonne. Tragen Sie am besten stets eine Tagescreme mit leichtem UV-Schutz. Vor dem Sonnenbaden verwenden Sie eine auf Ihren Hauttyp abgestimmte Sonnencreme. Wählen Sie im Zweifelsfall besser einen zu hohen Lichtschutzfaktor als einen zu niedrigen. Um Krähenfüßchen zu vermeiden, tragen Sie eine Sonnenbrille mit UV-Filter.
  2. Essen Sie viel Obst und Gemüse. Diese Lebensmittel enthalten nicht nur zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien, sondern wirken aufgrund ihres Wassergehalts zudem feuchtigkeitsspendend.
  3. Trinken Sie ausreichend, am besten mehr als zwei Liter pro Tag. Kaffee und Alkohol zählen dabei nicht zu den Getränken.4.Sport tut nicht nur der Figur, sondern auch der Haut gut. Durch regelmäßigen Sport wird die Blutzirkulation angeregt und der Blutfluss verbessert. Dadurch regeneriert sich auch die Haut.
  4. Waschen Sie Ihr Gesicht nicht zu häufig. Unser Gesicht hat eine natürliche Schutzschicht, die aus Öl besteht. Diese Schicht macht unser Gesicht weich und elastisch. Wer das Gesicht zu oft mit Seife wäscht, zerstört diese Schutzschicht auf Dauer. Das Gesicht trocknet aus, wodurch sich Falten rascher bilden können. Benutzen Sie nach der Gesichtsreinigung stets eine gute Feuchtigkeitscreme.
  5. Schlafen Sie möglichst auf dem Rücken. Auf dem Rücken schlafen erleichtert nicht nur die Atmung, sondern hilft ebenso, Falten zu reduzieren. Wenn Sie ständig mit dem Gesicht im Kissen liegen, bilden sich so genannte Schlaffalten. Auf der Seite schlafen verursacht Falten am Kinn und an den Wangen. Bauchschläfer, die mit der Stirn das Kopfkissen berühren, entwickeln Stirnfalten. Wenn Sie nicht auf dem Rücken schlafen wollen, versuchen Sie es wenigstens mit einem weichen Kissen.
  6. Entspannen Sie bewusst immer wieder die Gesichtszüge. In bestimmten Situationen spannt sich die Gesichtshaut auf die immer gleiche Weise – zum Beispiel wenn wir uns ärgern,konzentrieren, angespannt grübeln oder lachen. All das macht auf Dauer Falten, die immer tiefer werden. Sie sollten deshalb regelmäßig Ihre Mimik prüfen und die Gesichtshaut bewusst entspannen.
  7. Verzichten Sie möglichst auf Zucker. Ständiger Zuckergebrauch löst Entzündungen in der Haut aus und sorgt dafür, dass die wichtigen Kollagenfasern in der Haut verkleben (Glykation). Folglich wird die Haut unelastisch, im Bindegewebe entstehen Falten oder sogar Risse.
  8. Omega-3-Fettsäuren helfen gegen vorzeitige Hautalterung. Sie können vom menschlichen Körper selbst nicht hergestellt werden, sind aber wichtig für unsere Haut, denn sie stoppen entzündliche Vorgänge in den Zellen, kräftigen die Zellmembrane und verlangsamen den Alterungsprozess der Hautoberfläche.
  9. Gehen Sie öfter einmal an die frische Luft. So entkommen Sie der trockenen Zimmerluft und erleben besonders im Winter einen durchblutungsfördernden Temperaturwechsel. Darüber hinaus wirkt ein Spaziergang entspannend und stresslindernd.

Antifaltencreme mit Hyaluronsäure für eine glatte Haut

antifaltencremeHyaluronsäure ist ein körpereigener Baustein, der Feuchtigkeit speichern kann und der Haut Volumen verleiht.

Die natürliche Hyaluronsäure wird vom Körper ständig ab- und wieder aufgebaut. Mit zunehmendem Alter reduziert sich jedoch die Neubildung – und somit auch Feuchtigkeitsgehalt und Volumen der Haut.

Hyaluronsäure wird seit vielen Jahren für ästhetische Faltenbehandlungen angewendet, darüber hinaus aber auch zur Verbesserung der Beweglichkeit bei Gelenkarthrose genutzt.

 

Anwendungsgebiete von Antifaltencremes mit Hyaluronsäure

  • Volumenaufbau, z.B. Wangen, Kinn, Gesichtskontur (liquid face lift)
  • Aufpolsterung und Vitalisierung erschlaffter Haut, z.B. an den Wangen oder am Dekolleté

Die sanfte Faltenbehandlung mit Antifaltencremes ist einfach und kann schöne kosmetische Ergebnisse erzeugen und die Gesichtshaut wieder jung und straff aussehen lassen. Damit die Resultate überzeugen, sollte man sich eine der besten Antifaltencremes wie das Hydroface Antifaltenceme Set oder das BellaVei Anti-Aging Set kaufen – und sich vor Billigangeboten hüten, die zum Beispiel Drogeriecremes

Antifaltencreme Anwendung

Die Dauer der Anwendung richtet sich nach den individuellen Voraussetzungen und den Wünschen und Erwartungen der Kunden. Genügt für die Glättung leichter Falte eine Dauer von 4 Wochen, können bei tiefen und ausgeprägten Falten mehrere Monate erforderlich sein.

Ergebnis und Haltbarkeit

Bei einer Antifaltencreme mit Hyaluronsäure ist das Ergebnis nach kurzer Zeit sichtbar. Andere Cremes, zum Beispiel mit Früchten, entfalten erst nach langer Anwendung ihre volle

Wirksamkeit. Hyaluronsäure wird im Laufe der Zeit zu 100 Prozent vom Körper abgebaut. Die Haltbarkeit einer Packung Hydroface beträgt ca. 2 Monate oder länger – in Abhängigkeit vom Hauttyp und den Lebensgewohnheiten.

die Zeit nach der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Direkt nach der ersten Anwendung einer Antifaltencreme können eine leichte Hautrötung, Schwellung und/oder eine Empfindlichkeit mit Juckreiz auftreten. Diese normalen Reaktionen klingen normalerweise innerhalb weniger Tage von selbst wieder ab. Sollten die Beschwerden länger andauern oder andere Reaktionen auftreten, sollten Sie die Creme sofort absetzen und eine andere probieren.  Sie selbst können dazu beitragen, Nebenwirkungen zu reduzieren, indem Sie während der ersten sechs Anwendungen die entsprechenden Bereiche nicht unnötig oft berühren. Bis die anfänglichen Hautreaktionen abgeklungen sind, sollten Sie extreme Hitze (z.B. Solarium oder Sonnenbad) und extreme Kälte vermeiden. Die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen durch Antifaltencremes kann sich durch bestehende Erkrankungen und Medikamenteneinnahmen vergrößern.

Antifaltencremes mit Hyaluronsäure Fazit

Zusammenfassend darf man allerdings sagen, dass Antifaltencremes mit Hyaluronsäure sehr häufig eingesetzt werden und im Allgemeinen sehr gut vertragen werden.Das Risiko ist damit im Vergleich zu den meisten anderen Cremes der Faltenbeseitigung gering. Ich kann persönlich Hydroface oder BellaVei empfehlen.

Hier finden Sie einen ausführlichen Test zu Hydroface:

www.antifaltencreme-test.org/hydroface-anti-aging-system

Pure Cambogia Ultra – Abnehmen in kurzer Zeit

pure cambogia ultraViel Abnehmen in nur kurzer Zeit und am besten ohne Sport. Das will doch jeder. Aber ist das überhaupt möglich?

Ja, aber nur mit extremen Einschränkungen. Eine Möglichkeit um das zu schaffen ist Pure Cambogia Ultra. In diesem Artikel werde ich euch zeigen, wie das funktioniert.

Es ein Appetitzügler in Kapselform, den man zu sich nimmt. Es wird ca. 30 Minuten vor dem Essen eingenommen. Weiteres dazu findest Sie in diesem Test zum Thema Abnehmen mit Pure Cambogia Ultra.

Nun, die Frage ist doch, ob man mit Pure Cambogia Ultra innerhalb von wenigen Wochen abnehmen kann, und wenn ja, wie viel? Um das zu erklären ist es wichtig, dass man versteht wie esfunktioniert bzw. wie man damit abnimmt.

Der Körper hat normalerweise einen “festgelegten” Stoffwechsel. Man nimmt also eine bestimmte Menge an Nahrung auf und der Stoffwechsel verarbeitet eine bestimmte Menge wieder.

Wie man mit Pure Cambogia Ultra abnehmen kann

Eines ist klar. Wenn man mehr zu sich nimmt, als der Stoffwechsel verarbeiten kann, dann nimmt man automatisch zu. Wenn man jedoch weniger zu sich nimmt, als der Stoffwechsel verarbeitet, dann nimmt man ab. Und an dieser Stelle kommt das Prinzip von Pure Cambogia Ultra ins Spiel. ES, wie auch in diesem Artikel nachzulesen, eine Abnehmpille, bei der man hauptsächlich Eiweiß zu sich nimmt und die Dickmacher Kohlenhydrate und Zucker weg lässt.

Des Weiteren wird mit es den Stoffwechsel noch erhöhen, so dass man nicht nur mehr zu sich nimmt, also man aufnehmen kann, sondern der Körper kann auch noch mehr verarbeiten. Da in der ersten Phase mit Pure Cambogia Ultra (erste Woche) vor allen drei Mahlzeiten eine Kapsel genommen wird, kannst man mit diesen Abnehmpillen sogar in nur einer Woche einiges abnehmen. Bei mir waren es in der ersten Woche etwa 4 – 5 Kilo. Hier finden Sie nochmal einen ausführlichen Bericht zum Pure Cambogia Ultra Test und wie man es günstig kaufen kann, da es normalerweise nicht sonderlich billig ist.

Abnehmen leicht gemacht: Hier einige Tipps

leicht-abnehmenEs gibt im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, um Ihre Essgewohnheiten zu ändern und Ihnen beim gesund abnehmen zu helfen:

  1. Ändern Sie, was Sie essen
  2. Ändern Sie, wie viel Sie essen

Im Idealfall, um Gewichtsverlust langfristig zu maximieren, müssen wir beides ändern. Aber es ist nicht eine gute Idee, beides auf einmal zu ändern. Dies ist, wo die meisten Menschen Fehler machen. Sie versuchen, beides auf einmal, oder wenn sie nur eines ändern, verändern sie meist das Falsche. Wenn Sie mit den beiden oben genannten Optionen konfrontiert werden, nehmen die meisten Menschen Option 1 als erstes, wobei die beste Option die zweite wäre, um Ihnen zu helfen, Gewicht zu verlieren. Warum? Der Grund ist eigentlich ganz einfach. Es ist viel einfacher für die meisten von uns 3 bis 2 Stück gebratenes Huhn zum Abendessen zu essen, anstatt einem Gartensalat. Klar, den Salat zu essen würde uns helfen, mehr Gewicht zu verlieren als der Verzicht auf nur ein Stück gebratenes Huhn, aber dauerhafte Gewichtsabnahme ist ein langfristiger Prozess. Denken Sie daran, wir versuchen zu einer dauerhaften Veränderung im Lebensstil beizutragen und die meisten von uns werden nicht auf dieser Veränderung bleiben, wenn sie zu radikal starten.

Lebensmittel Reduzierung

Hier sind einige Tipps, damit Sie die Menge verringern können, die Sie essen:

  • Trinken Sie viel Wasser den ganzen Tag, denn die meisten Menschen verwechseln Durst mit Hunger.
  • Seien Sie der letzte am Tisch der mit dem essen anfängt.
  • Legen Sie Ihre Gabel zwischen zwei Bissen ab
  • Kauen oder schlucken sie jeden Bissen vor dem nächsten
  • Machen Sie eine Pause in der Mitte der Mahlzeit
  • Nicht während des Kochens essen, das erhöht Ihre gesamte Portionsgröße
  • Machen Sie Suppen oder einen Salat mit kalorienarmen Dressings
  • Sobald Sie sich beginnen voll zu fühlen, aufhören zu essen

Der zweite Schritt

OK, Sie haben allmählich die Menge der Lebensmittel, die Sie essen reduziert und beginnen langsam (aber sicher), Gewicht zu verlieren. Wenn Sie nicht bereits damit angefangen haben, ist jetzt die Zeit damit zu beginnen. Dadurch steigern Sie Ihre Energie und beschleunigen den Gewichtsverlust Prozess.

Nun, da Ihre Gewohnheiten fest etabliert sind, ist es Zeit, sich Gedanken über geringfügige positive Anpassungen zu machen, was wir beginnen zu essen. Statt ein Stück gebratenes Huhn zum Abendessen zu essen, können wir vielleicht ein Stück gebratenes Huhn ohne Haut oder nur ein Stück gegrillt oder gebraten Huhn anstelle haben. Und vielleicht können wir die Hälfte der Pommes weglassen und stattdessen einen Maiskolben oder eine Handvoll Ihres Lieblings gedünstetes Gemüse mit auf den Teller packen.

Sehen Sie, wie wir machen kleine positive Veränderungen, mit denen wir leben können?

Gesunde Ernährung Modifikation

Hier sind ein paar Dinge zu beachten bei der Verbesserung unserer Ernährung: Eine gesunde Ernährung ist eine ausgewogene Ernährung und eine ausgewogene Ernährung hat viel Abwechslung. Gelegentliche Fast-Food-Mahlzeiten sind OK, nur machen sie Sie nicht zum Grundnahrungsmittel. Planen Sie im Voraus und starten Sie mit einem guten Frühstück. Das Frühstück ist so wichtig, dass es der logischste Ort ist zu beginnen, wenn Sie versuchen wollen, Ihre Ernährung zu verbessern. Vollkornprodukte und ballaststoffreiche wie Müsli mit fettarmer Milch sind eine ausgezeichnete Wahl. Verstehen und lesen Sie die Angaben auf verpackten Lebensmitteln.

Darmreinigung: Welche Kräuter sollte man anwenden?

Pilze und Parasiten können die Darmflora belasten und Verdauungsstörungen, Durchfall und Verstopfung hervorrufen. Der Darm ist eines der bedeutensten Organe und eine gesunde Darmflora wesentlich für die Gesundheit des gesamten Körpers.

Kräuter unterstützen die Darmflora

Bakterien, Pilze und Parasiten können die Darmflora belasten und Verdauungsstörungen, Durchfall und Verstopfung hervorrufen. Der Darm ist eines der bedeutensten Organe und eine gesunde Darmflora ist wesentlich für die Gesundheit des gesamten Körpers. Eine Darmreinigung mittels Kräuter kann bei Beschwerden Wunder wirken und die Lebensqualität verbessern. Auch ohne akute Störungen trägt eine solche Entgiftung des Körpers zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

Methoden der Darmreinigung und weitere Tipps

Nicht nur der klassische Einlauf, die Darmspülung, heute meist gängig unter Colon-Hydrotherapie, bringt das gewünschte Ergebnis. Eine weitere Methode ist die Entschlackungskur nach R.Gray mittels Einnahme von Kräutertabletten und sogenannten Massebildnern, meist bestehend aus Spirulina, Zwiebel und Flohsamen. Letzterer gehört zur Familie der Wegerichgewächse, ist gut verträglich und an sich zur begleitenden Einnahme bei Darmreinigung empfehlenswert. Auch die Wirksamkeit der Spirulina-Alge und weiterer Algenprodukten ist nachgewiesen und Algen-Kuren sind auch für sich allein genommen effektiv.

Einer Darmreingung kann ein Heilfasten (auch Rohkostfasten) vorausgehen oder damit verbunden werden, um die Entschlackung des Körpers behutsam vorzubereiten. Beim Fasten und der Darmsanierung selbst ist besonders auf den Flüssigkeitshaushalt zu achten. Viel Trinken ist unerlässlich. Mindestens zwei Liter Wasser täglich, Kräutertees oder Obst-Gemüsesäfte. Auch die Hawaiianische Darmreinigung bietet eine sanfte Entschlackung des Körpers mittels Kräuter und Salzwasser.

Tiere als Vorbilder

Tiere sind ausgezeichnete Kräuter-Kenner und gehen vorbildlich voran: So nutzen Bären im Frühjahr beispielsweise Brennessel, Löwenzahn, wilde Zwiebel, Sauerampfer und Bärlauch für eine Kur. Diese Salatmischung ist zur Nachahmung für die Stärkung der Darmflora äußerst empfehlenswert. Die Nutzung der “Bärenpflanze” bietet sich auch in Form einer Bärlauch-Bitterkur an. Schafe schwören außerdem auf Schafgarbe. Auch dieser Rat ist viel wert – allerdings sollte Schafgarbe als Tee genossen werden.